SEZ

Home > Veranstaltungen > Veranstaltungen der SEZ

Veranstaltungen

CINELATINO in Stuttgart

Direkt nach Ostern ist vom 20. – 26. April wieder Zeit für aktuelles ausgezeichnetes spanisches und lateinamerikanisches Kino in Stuttgart, Tübingen, Freiburg und Reutlingen.

Das Filmprogramm von CineLatino zeigt aktuelle Filmproduktionen vom gesamten Kontinent und spannt den Bogen von Minenarbeitern in Bolivien („Viejo calavera“ von Kiro Russo) über den hartnäckigen Kampf der indigenen Bevölkerung in Brasilien um ihre Rechte („Martírio“ von Vincent Carelli) bis zum Roadmovie in „Camino a La Paz“ von Francisco Varone.

Der diesjährige Länderschwerpunkt ist Kuba gewidmet.

Darunter der Feierabend-Ausflug von drei Angestellten eines Schönheitssalons durch das nächtliche Havanna („Venecia“ von Kiki Álvarez); oder der tabuisierte Umgang mit Homosexualität und Transsexualität in den 90ern, den die frisch verheiratete Rosa Elena brutal erleben muss („Vestido de novia“ von Marilyn Solaya). Ein Kurzfilmprogramm von Studierenden der Filmschule San Antonio de los Baños wird die Bandbreite des aktuellen Filmschaffens in Kuba zeigen.

Der thematische Fokus widmet sich iberoamerikanischen Migrationsbewegungen und zeigt in verschiedenen Spiel- und Dokumentarfilmen, wie Flucht vor struktureller Armut und Gewalt nicht nur vom afrikanischen Kontinent nach Europa („Saaraba“ von Peter Heller) stattfindet, sondern ebenso seit Jahrzehnten ein Phänomen innerhalb des amerikanischen Kontinents ist und der US-Grenze seit jeher eine besondere Bedeutung zukommt („De cometas y fronteras“ von Yolanda Pividal). Der Stuttgarter Themennachmittag am 23. April um 15:00h nimmt mit dem Dokumentarfilm "Viacrucis migrante" sowohl Fluchtursachen als auch Beweggründe von Migrant_innen aus Mittelamerika durch Mexiko in den Blick. Referentin Christa Rahner-Göhring von der El-Salvador-Koordinationsgruppe (Amnesty International) führt in das Thema ein.

Im Programm des CineEspañol kommt mit „La madre“, die Geschichte eines Jungen, der um jeden Preis bei seiner Mutter bleiben will, der Film eines alten Bekannten zum Festival: Regisseur Alberto Morais gewann 2014 den Premio del Público. Spanien wird auch von seiner politischen Seite gezeigt: „Ada for Mayor“ verfolgt den Wahlkampf der linken Aktivistin Ada Colau von der Häuserbesetzerin zur Bürgermeisterin Barcelonas mit der Herausforderung, die eigenen Ideale nicht aus den Augen zu verlieren.

Veranstaltungsort in Stuttgart ist das Delphi Arthaus Kino in der Tübinger Straße 6. Bienvenido al festival!!!

Details

Datum / Uhrzeit
20.04.17 bis
26.04.17
Veranstaltungsort
Delphi Arthaus Kino
Veranstalter
CINELATINO / Filmtage Tübingen
Kontakt
Gabriele Elsäßer
Email: cinelatino-stuttgart@dont-want-spam.gmx.de

Letzte Aktualisierung:  28.03.2017Seite drucken | nach oben

Spenden/Zustiftungen
thisporn.org