SEZ

Home > Themen > Schule und Globales Lernen > Jugendforum zur Entwicklungspolitik

Jugendforum zur Entwicklungspolitik

Wir nehmen die Zukunft in die Hand!
5. Jugendforum zur Entwicklungspolitik

Am 2. Juli 2015 fand das 5. Jugendforum zur Entwicklungspolitik im Europa-Park statt, in diesem Jahr unter dem Titel "Wir nehmen die Zukunft in die Hand!".

Erneut luden die Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ) und das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg alle entwicklungspolitisch interessierten Jugendlichen zwischen 15 und 19 Jahren herzlich ein, sich mit Gleichgesinnten und ausgewiesenen Experten über globale Fragestellungen und eigene Handlungsmöglichkeiten auszutauschen.

5. Jugendforum zur Entwicklungspolitik (Foto: Europa-Park)

In Workshops zu Flucht und Vertreibung, der problematischen Produktionskette von Handys oder den Ursachen von Armut wurden die Jugendlichen ermutigt, sich mit ihrem eigenen Lebensstil und dessen globalen Auswirkungen auseinanderzusetzen. Es wurde gezeigt, welche positiven Wirkungen bereits kleine Schritte haben können. Erfahrene Workshopleiter gaben wertvolle Tipps und Informationen.

Den Abschluss machte das Impro-Poetry-Duo Gorbunov und Kienzler.

5. Jugendforum zur Entwicklungspolitik

Unterstützt wurde die Veranstaltung neben dem Sponsor Europa-Park vom Bund der Katholischen Jugend (BDKJ), dem Entwicklungspädagogischen Informationszentrum (EPIZ) mit dem Programm Bildung trifft Entwicklung, dem Informationszentrum 3. Welt (iz3w), der tipsntrips Jugendinformation und dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg.

Das erste Jugendforum zur Entwicklungspolitik veranstaltete die SEZ im Sommer 2011 unter dem Titel "Wir sind die Welt von morgen". Etwa 150 entwicklungspolitisch interessierte Jugendliche aus ganz Baden-Württemberg kamen am 7. Juli 2011 im Europa-Park zusammen, um miteinander zu diskutieren und neue Wege zu einem nachhaltigeren Lebensstil zu finden.

Letzte Aktualisierung:  03.07.2015Seite drucken | nach oben

Spenden/Zustiftungen
Kontakt
Maria  Gießmann

Maria Gießmann

Tel. 0711 / 2 10 29-20
Fax 0711 / 2 10 29-50
giessmann@dont-want-spam.sez.de