SEZ

Home > Themen > Schule und Globales Lernen > Globales Lernen

Globales Lernen

Was ist Globales Lernen?

Globales Lernen ist ein pädagogisches Konzept, das unter anderem folgende Themen und Fragestellungen aufgreift: entwicklungspolitische Bildung, globale Umweltbildung, Menschenrechts- und Friedenserziehung sowie interkulturelles und interreligiöses Lernen. Es ist somit ein ganzheitliches Konzept, das sich nicht als zusätzlicher Lernstoff zur Wissensanhäufung präsentiert, sondern die kritische Auseinandersetzung mit Themen, Anliegen und Erfahrungen anregt.

Welchen Nutzen hat Globales Lernen?

Globales Lernen fördert die Fähigkeit, die globalen Zusammenhänge, die Einheit der menschlichen Gesellschaft und die eigene Position und Teilhabe daran wahrzunehmen. Es fördert verantwortungsvolles Handeln im Sinne einer global nachhaltigen Entwicklung.

Wo setzt Globales Lernen an?

Globales Lernen setzt an der alltäglichen Lebenswirklichkeit der Lernenden an. Unser Essen, die Kleidung, die wir tragen, unsere Lieblingslieder, die Fernsehbilder - all das findet auf der Basis globaler Verflechtungen statt. Die weltweiten politischen, wirtschaftlichen, ökologischen und kulturellen Zusammenhänge und Abhängigkeiten erfordern es, die Welt als Ganzes zu begreifen.

Wie setze ich Globales Lernen um?

Globales Lernen nutzt die ganze Vielfalt von Methoden, wie Projektarbeit, Planspiele, Recherche, Einsatz neuer Medien oder Stationenlernen. Es kennt keine Altersbeschränkung und kann genauso in den Schulunterricht, wie in die freie Jugendarbeit, in die Gemeinde oder Ferienbetreuung integriert werden.

Linkliste: Globales Lernen und entwicklungspolitische Bildungsmaterialien

Letzte Aktualisierung:  22.05.2014Seite drucken | nach oben

Spenden/Zustiftungen
Kontakt
Maria  Gießmann

Maria Gießmann

Tel. 0711 / 2 10 29-20
Fax 0711 / 2 10 29-50
giessmann@dont-want-spam.sez.de