SEZ

Home > Themen > Schule und Globales Lernen > Fairtrade-Schools

Fairtrade-Schools-Kampagne

Seit April 2014 können baden-württembergische Schulen den Titel "Fairtrade-School" vom Verein TransFair erhalten und zeigen damit: Hier hat der Faire Handel einen festen Platz und wird im Schulalltag gelebt. Kinder und Jugendliche erfahren, wie kreativ und international verbindend der Faire Handel ist und wie spannend und lehrreich es ist, selbst daran teil zu haben. Für Lehrkräfte bietet die Kampagne die Chance, Nachhaltigkeit konkret in den Schulalltag zu integrieren und zu verdeutlichen, wie gerechtere Konsum- und Handels-Alternativen umsetzbar sind. Die Kampagne steht unter der Schirmherrschaft von Susanne Eisenmann, Kultusministerin des Landes Baden-Württemberg.

Und wie geht's? Ganz einfach:

Erfüllt folgende 5 Kriterien, dokumentiert diese auf dem Fairtrade-Schools-Blog und reicht eure Bewerbung ein:

  1. Gründet ein Fairtrade-Schulteam!

  2. Erstellt einen Fairtrade-Kompass an der Schule!

  3. Verkauft und nutzt fair gehandelte Produkte an der Schule!

  4. Behandelt den Fairen Handel in mindestens zwei Unterrichtsfächern!

  5. Macht Schulaktionen zum Thema Fairer Handel!

Genaue Infos zu den Kriterien und zum Bewerbungsprozess findet ihr auf der Homepage der Kampagne: www.fairtrade-schools.de

Ansprechpartner bei Fragen ist für Baden-Württemberg die Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ). Sprecht uns an!

Ein Projekt von                  unterstützt von

In Kooperation mit

Fairtrade-Schools in Baden-Württemberg

  • blau = ausgezeichnete Fairtrade-School
  • grün = Schule in Bewerbung

Letzte Aktualisierung:  10.08.2016Seite drucken | nach oben

Spenden/Zustiftungen
Kontakt
Maria  Gießmann

Maria Gießmann

Tel. 0711 / 2 10 29-20
Fax 0711 / 2 10 29-50
giessmann@dont-want-spam.sez.de