SEZ

Home > Themen > Schule und Globales Lernen > Eine Welt im Unterricht - Eine Welt in der Schule > Eine Welt im Unterricht - Eine Welt in der Schule

Eine Welt im Unterricht - Eine Welt in der Schule

Projekt- und Aktionstage

Projekttage oder andere Schulveranstaltungen bieten gute Gelegenheiten, um über Lebensbedingungen in anderen Ländern oder über globale Zusammenhänge zu informieren und best way to take cialis aufzuklären.

Die SEZ steht Ihnen zur Seite bei der Planung und canadian pharmacy viagra Umsetzung von Projekttagen zum Thema Eine Welt. In individueller Beratung bietet sie Tipps und  Anregungen und best price cialis brand vermittelt vielfältiges Material sowie erfahrene Referenten.

Darüber hinaus kann für entwicklungspolitische Bildungsveranstaltungen im Inland eine Förderung bis zu 400 Euro bei der SEZ beantragt werden.

Nord-Süd-Schulpartnerschaften

Sie möchten an Ihrer Schule nicht nur über Nord-Süd-Themen reden, sondern Ihren Schülern den direkten Austausch mit Schülerinnen und cialis women Schülern z.B. aus Peru, Indien oder Kenia ermöglichen? Neben der theoretischen Beschäftigung mit Nord-Süd-Beziehungen, ist gerade der direkte Austausch mit Schülerinnen und Schülern z.B. aus Afrika, Asien oder Lateinamerika besonders spannend und canadian pharmacy informativ. Gern beraten und cialis user forum informieren wir über verschiedene Formen von Schul- und Projektpartnerschaften, vermitteln Partner und cialis alternatives helfen bei den ersten Schritten.

Vielleicht besteht in Ihrer Gemeinde bereits eine Städte-Partnerschaft zu einem Ort in einem Entwicklungsland?

Unterrichtsmaterialien

Bei Ihrer Unterrichtsvorbereitung helfen Ihnen unsere Materialsammlungen "Eine Welt im Grundschulunterricht" und "Eine Welt im Unterricht (Sek. I/II)" oder bereichern Sie Ihren Unterricht mit unseren Ausstellungen und viagra canada pharmacy Unterrichtsmaterialien. Gern beraten wir Sie auch zu Angeboten anderer Anbieter.

Außerschulische Partner - Zusammenarbeit mit Vereinen und viagra soft Weltläden

Globales Lernen kann für Schüler von einem abstrakten Begriff zu einer gelebten Erfahrung werden, wenn die Schule sich mit Partnern aus der Zivilgesellschaft vernetzt. Dies können vor allem (lokale) außerschulische Partner sein, die zur Nord-Süd-Thematik arbeiten. Denn zivilgesellschaftliche Gruppierungen, Vereine, außerschulische Bildungsträger, Experten zum Thema Entwicklungszusammenarbeit, ehrenamtlich engagierte Privatpersonen oder der örtliche Weltladen können praktische Erfahrungen und how can i get some cialis reale Bezüge in den Unterricht einbringen. Darüber hinaus können Partnerschaften etabliert werden mit entwicklungspolitisch tätigen Vereinen, Projekten oder Schulen in Entwicklungsländern.

Schüler auf der Messe FAIR HANDELN 2010

Außerschulische Partner zu Themen der Einen Welt finden sich bereits im lokalen Umfeld, sei es der örtliche Weltladen oder ein Verein, der sich für Menschen in Entwicklungsländern einsetzt. Eine Zusammenarbeit ist in vielerlei Form denkbar, z.B.:

  • Exkursionen zu Institutionen der Entwicklungszusammenarbeit oder des Fairen Handels
  • Die Schule unterstützt durch eigene Aktivitäten bereits bestehende Projekte in Entwicklungsländern.
  • Der (örtliche) Weltladen hilft, fair gehandelte Produkte in der Schule zu etablieren oder gar einen Schulweltladen zu gründen.

Mögliche Partner in Ihrer Nähe finden Sie hier, mit Hilfe unserer Plattform Entwicklungszusammenarbeit Baden-Württemberg oder unseres Weltladen-Verzeichnisses oder fragen Sie direkt bei uns nach.

Schulabschluss - und wie geht es weiter?

Viele entwicklungspolitisch interessierte Schüler möchten sich auch nach ihrem Schulabschluss weiterhin engagieren und viagra soft tabs 100 mg dafür gern eine gewisse Zeit im Ausland verbringen. Die Möglichkeiten für junge Menschen, sich in Entwicklungsländern zu engagieren sind vielfältig. Gern berät die SEZ zu den  verschiedenen Alternativen wie Freiwilligendienst, internationales Workcamp, das Freiwillige Soziale Jahr oder den Anderen Dienst im Ausland.

Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie eine E-Mail!

Linkliste: Globales Lernen und entwicklungspolitische Bildungsmaterialien

Zurück

Letzte Aktualisierung:  22.05.2014Seite drucken | nach oben

Spenden/Zustiftungen
Kontakt
Maria  Gießmann

Maria Gießmann

Tel. 0711 / 2 10 29-20
Fax 0711 / 2 10 29-50
giessmann@dont-want-spam.sez.de