SEZ

Home > Themen > Kommunale Entwicklungszusammenarbeit > Partnerschaften

Partnerschaften

Kunstprojekt Reutlingen. Foto: Stadt Reutlingen, Abteilung Städtepartnerschaft

Die Art der Zusammenarbeit mit Entwicklungsländern kann sehr unterschiedlich gestaltet sein. In der Regel kann zwischen Partnerschaft, Freundschaft und Kontakt unterschieden werden. Während der Kontakt eine Verbindung ohne förmliche Festigung bezeichnet, beruht die Verbindung durch eine Freundschaft auf einer Vereinbarung, die zeitlich begrenzt ist und/oder genau spezifizierte Projekte der Beziehung nennt.

Eine offizielle Partnerschaft dagegen ist eine förmlich, zeitlich und sachlich nicht begrenzte Zusammenarbeit, die auf einem Partnerschaftsvertrag mit einer Partnerschaftsurkunde beruht.

Es ist zudem sinnvoll, zwischen Partnerschaft und Patenschaft zu unterscheiden. Während eine Partnerschaft eine auf Dauer angelegte Begegnung zwischen gleichberechtigten Partnern mit dem Ziel gegenseitigen Helfens und Lernens zum wechselseitigen Nutzen ist, beinhaltet eine Patenschaft eher die einseitige Hilfeleistung für Kommunen und Menschen in Entwicklungsländern.

Partnerschaften können außer zwischen Kommunen auch zwischen anderen Institutionen bestehen, z. B.

  • Projektpartnerschaft zwischen Nicht-Regierungsorganisationen
  • Schulpartnerschaft
  • Krankenhauspartnerschaft
  • Universitätspartnerschaft
  • Partnerschaft zwischen Kirchengemeinden

Die SEZ berät, unterstützt und initiiert Partnerschaften in allen Bereichen. Sie können uns jederzeit kontaktieren oder einen Termin vereinbaren.

 

 

 

 

 

Letzte Aktualisierung:  08.09.2011Seite drucken | nach oben

Spenden/Zustiftungen